Farbgestaltung

Ich werde immer wieder gefragt:   wie kommst du auf solche Farbzusammenstellungen, du mußt ja kreativ sein !?

Komm ich gar nicht!
Bin ich gar nicht !
 
mein Geheimnis :     ich mach die Augen auf und schau mir was ab!

allein die Natur gibt doch so viel vor: was, wenn die Sonnenstrahlen sich in Regentropfen spiegeln : BUNTWASSER

aber mein wirkliches Geheimnis ist, dass ich mich bei einer Raumgestaltung fast immer an einem farbenfrohen Stoff orientiere


Ein wichtiger Tipp: bleibe bei deinen ausgesuchten Farben so konsequent wie möglich ! Selbst Akzente sollten sich immer wiederfinden . Das bringt Ruhe und Harmonie in den Raum.

Selbst die kleinste Abweichung gibt uns Betrachtern ein Gefühl der Unordnung !


1. Beispiel:                                                       


warum soll man alles selbst erfinden, wenn es doch so viele kreative Menschen gibt, die wirklich Talent haben !           Und wieder ist es ein Stoff von Gudrun Sjoeden . Ich liebe ihre Farben und Muster ! www.Gudrun-Sjoeden.de


Für den Raum entscheide ich mich dann für eine oder zwei Hauptfarben, die im Stoff vorkommen, in diesem Fall :

ROT und TÜRKIS

Wohnzimmer


2. Beispiel: Stoff von Ikea vor einigen Jahren

                

 

 

 

 

 

 ROT ist sowieso eine Farbe, die ich außerordentlich gut leiden kann. Gelb und orange war gewagt, sollte aber ein bisschen frischer machen.

 

 

 

 

Für den Fliesenboden war dieses Türschild der auslösende Moment, das mir mal in die Hände fiel:


der gleiche Stoff, den hab ich übrigens schon so lange und gelb eingefärbt, mußte auch für das kleine Bad in der Ferienwohnung herhalten.

Außerdem fand ich im Baumarkt so schöne rote , bezahlbare Bodenfliesen, da war die Farbgestaltung ziemlich vorgegeben.

kleines Bad in rot


3. Beispiel: wieder ein Stoff von Gudrun Sjoeden in Verbindung mit dunkelblauem, weißgepunktetem Stoff für meine kleine Küche.

Früher hatte ich eine rote Küche, ich fand sie toll, aber ich habe nie mein Lieblingsgeschirr mit integriert bekommen. Das ist nun mal blau. Und blau und rot... na ich weiß nicht! Zumal ich zu viel blau nun auch wieder nicht so mag (ist wohl ein Überbleibsel meiner Jugend mit der FdJ und ihrer blauen Kluft).


Da hab ich den Stoff gefunden, in dem dunkelblau, aber auch türkis und mattes grün vorkamen. Mit den beiden Farben konnte ich schon mal mehr anfangen:



Küche


1  

3. Beispiel: für meine Küche in der oberen Etage hab ich mich für folgenden Stoff entschieden:


Den kennt ihr sicher ,genau, das ist die Bettwäsche von Ikea


Außerdem sollte die nächste Küche doch wieder rot werden!

 

 

 

 

Küche rot-weiß


4. Beispiel: wieder ein Stoff von Gudrun Sjoeden für das Schlafzimmer:     

was für ein cooler Stoff, in dem so viel steckt!

Ich habe mich für das grün entschieden in Verbindung mit dunkelrot, orange und gelb.

Schlafzimmer


und selbst als aus dem Schlafzimmer jetzt ein Kinderzimmer wurde, haben wir nur das Tütkis und das Lila mit dazu genommen:

 

 

 

 

Kinderzimmer für zwei


1  

5. Beispiel: